Mitarbeitersensibilisierung für einen verantwortungsvollen Umgang mit Daten

Für einen ver­ant­wor­tungs­vol­len Umgang mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, muss zuerst das ent­spre­chen­de Bewusst­sein geschaf­fen wer­den

Die EU-Daten­schutz­grund­ver­ord­nung muss seit Mai 2018 umge­setzt wer­den. Sie löst die vori­gen gesetz­li­chen Bestim­mun­gen ab und stellt eini­ge Anfor­de­run­gen, vor allem auch in Bezug auf den tech­ni­schen Daten­schutz. Die Ver­ord­nung betrifft alle Behör­den und Kom­mu­nen, die per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten erhe­ben und spei­chern. Mit einem ganz­heit­li­chen Daten­schutz-Kon­zept sor­gen Sie für recht­li­che Sicher­heit und kon­zen­trie­ren sich auf Ihre Kern­auf­ga­be: die rei­bungs­lo­sen Abläu­fe in Ihrer Behör­de zu garan­tie­ren.

 

Für einen ver­ant­wor­tungs­vol­len Umgang mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, muss zuerst das ent­spre­chen­de Bewusst­sein geschaf­fen wer­den. Stich­wort: Mitarbeiter­sensibilisierung. Betrach­ten wir die­ses The­ma ein­ge­hen­der, tut sich ein brei­tes Feld an Auf­ga­ben und Ver­ant­wort­lich­kei­ten auf. Fast jeder Bediens­te­te ver­fügt über einen IT-Arbeits­platz, also müs­sen Regeln fest­ge­legt, kom­mu­ni­ziert und vom Bediens­te­ten bestä­tigt wer­den: Pass­wort­schutz, pri­va­te Nut­zung von IT-Sys­te­men, Spei­che­rung inter­ner Daten, Sur­fen im Inter­net, Arbei­ten vom Home­of­fice aus – die Lis­te lie­ße sich leicht wei­ter ver­län­gern. Für Arbeits­plät­ze mit Publi­kums­ver­kehr gel­ten zusätz­li­che und für IT-Ver­ant­wort­li­che ande­re, über­ge­ord­ne­te Richt­li­ni­en. Dazu kommt der Umgang mit Smart­pho­nes und Tablets und Ver­ein­ba­run­gen über die Ver­trau­lich­keit von Daten. Nicht zuletzt unter­lie­gen auch die Beschäf­tig­ten­da­ten selbst den Daten­schutz­vor­ga­ben. Hier muss Klar­heit über deren Erhe­bung, Spei­che­rung, Ver­wen­dung und Über­mitt­lung herr­schen.

All das muss abge­fragt, bestä­tigt und doku­men­tiert wer­den. Nur so wird Daten­si­cher­heit gewähr­leis­tet und den recht­li­chen Vor­ga­ben Genü­ge getan. Im Fal­le einer Daten­pan­ne sind Sie damit voll aus­kunfts­fä­hig. Mit uns als Part­ner für den Daten­schutz ver­fü­gen Sie über ein vor­ge­fer­tig­tes Sys­tem, das Sie durch den gesam­ten Pro­zess führt. Klar defi­nier­te Schrit­te und bestehen­de Mus­ter­vor­la­gen machen es leicht, alle not­wen­di­gen Punk­te ein­zu­be­zie­hen und eine per­fek­te Doku­men­ta­ti­on zu schaf­fen.

Ger­ne über­neh­men wir auch die inter­ne Schu­lung Ihrer Bediens­te­ten, um sicher­zu­stel­len, dass alle Aspek­te ange­spro­chen und auf­ge­nom­men wur­den.

Scroll to Top