Diese IT-Trends etablieren sich im Jahr 2022

Wir haben für Sie recher­chiert und 6 wich­ti­ge glo­ba­le Trends iden­ti­fi­ziert, von denen auch Ihr Unter­neh­men 2022 höchst­wahr­schein­lich betrof­fen sein wird:

Fach­kräf­te­man­gel ver­stärkt sich
Inves­ti­tio­nen im Bereich Cyber­se­cu­ri­ty, ins­be­son­de­re in die Wei­ter­bil­dung und in die Daten­si­cher­heit, wer­den 2022 not­wen­dig sein. Getrig­gert von Ent­wick­lun­gen in der Künst­li­chen Intel­li­genz und der Auto­ma­ti­sie­rung ent­ste­hen neue Berufs­pro­fi­le und es wird als frag­lich ein­ge­stuft, ob eine Zuwan­de­rung von Arbeits­kräf­ten den wach­sen­den Bedarf aus­glei­chen kann.

Trend zur Cloud
Der Trend zu dezen­tra­len Lösun­gen wird sich noch wei­ter aus­brei­ten: Rechen­zen­tren ver­än­dern sich, die Infra­struk­tu­ren wer­den noch vir­tu­el­ler und ska­lier­ba­rer. IT-Abtei­lun­gen sei­en ers­te Ansprech­part­ner, wenn es ums Ska­lie­ren von Geschäfts­mo­del­len geht, weil das Busi­ness ohne IT nicht mehr erfolg­reich sein kön­ne. Auch tra­di­tio­nel­le Orga­ni­sa­tio­nen ent­wi­ckeln sich schritt­wei­se zu Cloud- und Netz­werk­or­ga­ni­sa­tio­nen.

Mobi­le Secu­ri­ty
Auch die Mobi­le Secu­ri­ty wird im Fokus ste­hen. Mobi­le Gerä­te gera­ten immer mehr ins Visier von Cyber­kri­mi­nel­len. Das damit ein­her­ge­hen­de Sicher­heits­ri­si­ko ist vie­len wei­ter­hin noch unbe­wusst. Oft­mals lan­den Unter­neh­mens­da­ten auf unge­schütz­ten oder nicht ver­wal­te­ten End­ge­rä­ten. Im schlech­tes­ten Fall jedoch aus Bequem­lich­keit auf den pri­va­ten End­ge­rä­ten von Mit­ar­bei­tern. Um Daten­ver­lust oder Cyber­at­ta­cken zu ver­hin­dern, müs­sen Daten im Netz­werk syn­chro­ni­siert sein und sorg­fäl­tig geprüft und ver­wal­tet wer­den.

Daten­sou­ve­rä­ni­tät
Neue Rechts­vor­schrif­ten len­ken die Auf­merk­sam­keit der Wirt­schaft auf Clouds mit Kon­trol­le über die Daten und deren Spei­cher­ort. Was von eini­gen Unter­neh­men als Hin­der­nis wahr­ge­nom­men wird, kann für Kon­su­men­tin­nen und Kon­su­men­ten vor­teil­haft sein, weil es den Schutz ihrer Daten in den Mit­tel­punkt stellt.

Cyber­an­grif­fe bes­ser ver­ste­hen
Ganz­heit­li­che Ansät­ze für das Risi­ko­ma­nage­ment sind die Ant­wort auf den sich immer wei­ter beschleu­ni­gen­den „hyper­di­gi­ta­len Wan­del“. Ein bes­se­res Ver­ständ­nis für Cyber­an­grif­fe führt dazu, dass Bedro­hun­gen bes­ser auf­ge­fun­den und bekämpft wer­den kön­nen. Die Wich­tig­keit eines SIEM (Secu­ri­ty Infor­ma­ti­on and Event Manage­ment) inner­halb der IT rückt immer wei­ter in den Vor­der­grund, um nicht nur Leistungs‑, son­dern auch Sicher­heits­me­tri­ken fort­lau­fend im Auge zu behal­ten.

Home­of­fice als Trei­ber der Digi­ta­li­sie­rung
Im Lau­fe der Pan­de­mie haben Unter­neh­men erlebt, dass auch ande­re Model­le als das tra­di­tio­nel­le Arbei­ten am Arbeits­platz vor Ort gute Mög­lich­kei­ten bie­ten. Die wach­sen­de For­de­rung nach fle­xi­blem und orts­un­ge­bun­de­nem Arbei­ten ist beson­ders vor dem Hin­ter­grund des Fach­kräf­te­man­gels für Unter­neh­men von enor­mer Bedeu­tung, um attrak­tiv für aktu­el­le und zukünf­ti­ge Arbeit­neh­mer zu sein.

Auch aus die­sem Grund ste­hen Unter­neh­men ver­stärkt vor der Her­aus­for­de­rung, ihre Pro­zes­se zu digi­ta­li­sie­ren, die not­wen­di­gen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tools ein­zu­füh­ren und eine Arbeits­kul­tur zu schaf­fen, die dem dezen­tra­len Arbei­ten einen Platz ein­räumt. 

Fazit
Die zuneh­men­de Digi­ta­li­sie­rung in Kom­bi­na­ti­on mit der Ver­brei­tung des dezen­tra­len Arbei­tens und dem anhal­ten­den Fach­kräf­te­man­gel stellt Unter­neh­men jeder Grö­ße und Bran­che 2022 vor Her­aus­for­de­run­gen in Sachen IT-Sicher­heit. Ger­ne zei­gen wir Ihnen indi­vi­du­el­le Lösun­gen für Ihr Unter­neh­men, damit Sie die­se Her­aus­for­de­run­gen erfolg­reich meis­tern kön­nen.

Quel­len:

Pro­gno­sen laut Ver­öf­fent­li­chun­gen aus dem schwei­ze­ri­schen „IT-MARKT“ vom schwei­zer und US-ame­ri­ka­ni­sche IT-Unter­neh­men Vee­am, das Vor­aus­sa­gen über die zen­tra­len Ent­wick­lun­gen in der IT- und Busi­ness-Bran­che für 2022 publi­ziert hat.

Trend-Vor­her­sa­gen von Nuta­nix, einem US-ame­ri­ka­ni­sches Unter­neh­men im Sili­con Val­ley, wel­ches sich auf Mul­ti­cloud- & Dat­a­cen­ter-Lösun­gen kon­zen­triert.

Trend­vor­her­sa­ge der Agen­tur media­man, die digi­ta­le Pro­duk­te und Geschäfts­mo­del­le für inter­na­tio­nal agie­ren­de Kon­zer­ne und für mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men aus den Berei­chen Auto­mo­ti­ve und B2B Indus­trie entwickelt.

Ihre Ansprechpartner für IT Services

Florian Angeli

Der Mann, der alles weiß


florian.angeli@pck-it.de


Mit geball­ter Erfah­rung – so fin­det Flo­ri­an zu jeder Fra­ge ziel­si­cher die idea­le Lösung.

Stefan Stadelmann

Mit Rat und Tat parat


stefan.stadelmann@pck-it.de


Unser “Eigen­ge­wächs” Ste­fan ist der Küm­me­rer par excel­lence mit einem offe­nen Ohr für all Ihre Anliegen.

Kilian Wölfle

Bes­ter Youngster


kilian.woelfle@pck-it.de


Jung-dyna­mi­scher Voll­blut-Dienst­leis­ter – so ist Kili­an für Sie da.

Neh­men Sie Kon­takt auf unter +49 (0) 831 56 400 300

Scroll to Top