smart IT Mobile Management

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung fordert zu Recht den besonderen Schutz personenbezogener

Daten. Und die allermeisten Unternehmen nehmen dieses Thema sehr ernst und führen Maßnahmen ein, um

diese Daten zu schützen.

 

Nur was ist mit den Daten, die sich auf mobilen Geräten, wie Firmenhandys und Tablets befinden?

Was passiert bei einem Verlust oder Diebstahl solcher Geräte?

Die Vermischung betrieblicher und privater Nutzung mobiler Geräte sorgt für Grauzonen beim Datenschutz –

verbunden mit nicht unerheblichen Haftungsrisiken für Datenschutzverantwortliche in Unternehmen. 

Schützen Sie sich noch heute mit dem smart IT Mobile Management!

 

Was ist Mobile Device Management?

Mobile Device Management (Mobilgeräteverwaltung) bedeutet, mobile Endgeräte zentralisiert zu verwalten. Sie werden inventarisiert und ihre Nutzung erfolgt nach klar definierten Richtlinien. Eine saubere Software- und Datenverteilung ist dabei oberste Priorität.

Problemstellung

Die große Hürde: Private und berufliche Daten müssen gleichzeitig auf diesen Geräten genützt werden können, ohne dass dadurch Gefährdungen entstehen.
 

Eine geeignete Lösung zu finden, bringt viele Unternehmen an ihre Grenzen. Eine systematische Einführung von Regeln zur Vermeidung von Verstößen gegen das Datenschutzgesetz stößt oft auf Widerstand der Mitarbeiter, weil dadurch der private Gebrauch ihrer mobilen Geräte eingeschränkt wird (Beispiel: WhatsApp-Nutzung).
 

Außerdem ist die Einführung und Überwachung von Regelwerken zeitintensiv und im Joballtag kaum zu stemmen.

 

Welche Gefahren drohen ohne Mobile Device Management?

  • Datenverlust durch unzureichende Sicherung

  • Daten können durch Diebstahl in falsche Hände gelangen

  • Keine Kontrolle über Weitergabe von Daten an Dritte

  • Ungesicherte Smartphones als Eingangstor ins Unternehmen

  • Verstöße gegen Gesetze, Vorschriften und Verträge (EU-DSGVO)

  • Spähversuche durch Schadsoftware

Die Folgen

  • Datenverlust

  • finanzielle Verluste 

  • Imageverlust

 

Die Lösung

Wir haben ein Produkt für Sie entwickelt, das genau auf diese Problemstellungen zugeschnitten ist. Die Grundlage: Über 25 Jahren Erfahrung in den Bereichen Datenschutz und Informationssicherheit als IT-Systemhaus.
 

Enthalten sind folgende Bausteine:
 

  • Einwilligungserklärung zum richtigen Umgang mit mobilen Endgeräten und Nutzung verschiedener Applikationen (z. B. WhatsApp, Facebook)

  • Verschlüsselung sämtlicher Daten

  • Zentralisiertes Management der Endgeräte

  • Ortungs- und Löschungskonzepte

  • Unternehmensweite Richtlinie für Anwender und Admins

  • Virenscanner

  • Containerlösung zur Trennung von geschäftlichen und privaten Daten

  • Schulungen zur Mitarbeitersensibilisierung
     

Das smart IT Mobile Device Management Konzept steht für saubere Implementierung. Sie gewinnen Sicherheit für Ihr Unternehmen und können Verantwortlichkeiten abgeben.

smart IT Mobile Management – Einführung, Etablierung und Betreuung

Einführungsphase
 

  • Gemeinsame Erarbeitung Ihrer Compliance-Richtlinie

  • Festlegung der Projektplanung und des Einführungsplans

  • Datenschutzrechtliche Unterweisung der Mitarbeiter mit Schwerpunkt auf den 
    Bereich MDM durch unsere Experten bei Ihnen im Haus

  • Technische Unterweisung in kleinen Teams mit je 10 Mitarbeitern bei Ihnen vor Ort
     

"Nachsorge"
 

  • Wir kümmern uns proaktiv um all Ihre mobilen Endgeräte und stellen so die
    Einhaltung der erarbeiteten Compliance Richtlinie sicher.

Mit der Einführung des smart IT Mobile Management haben wir Ihre Endgeräte immer im Blick - Sie genießen absolute Sorgenfreiheit!
 

​Haben Sie Interesse? Dann kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner:

Daniel Immle

Abteilungsleiter IT-Consulting

daniel.immle@pck-it.de

T: +49 (0)831 56400 0 

F: +49 (0)831 56400 99